Was ist Tecnofutbol?

saschaundhorst.jpg

Sascha Gasthuber und Prof. Horst Wein (verstorben im Februar 2016) beim Vortrag zum Thema "Spielintelligenz im Nachwuchsfußball"

 

Die Grundzüge dieses Vereins liegen einige Jahre zurück. Der heutige Leiter „Sascha Gasthuber” gründete im Jahre 2010 das Leistungsmodell Bisamberg, kurz „LMB“ genannt. Dort erhielten Spieler der Jahrgänge 1999 – 2007 ein zusätzliches Training zum Vereinstrainingmit den Schwerpunkten „Koordination und Schnelligkeit. Aufgrund des großen Zuspruchs und des enormen Wachstums des LMB war ein regelmäßiger Spielbetrieb nur noch eine Frage der Zeit. 

 

In Barcelona nahm dann alles seinen Lauf. Durch ein Ausbildungsprojekt durften zwei Spieler des LMB im Winter 2012 ihre sportliche Ausbildung in einer Akademie in Barcelona ausüben und zeigten bald enorme Fortschritte. Während dieser vier Monate in Spanien begleitete Sascha Gasthuber die Jungs, führte in diversen Fußballakademien Spezialtrainingsbasierend auf seinem Fachgebiet Gehirntraining (Konzentration, Reaktion, etc.) sowie individuelles Schnelligkeitstraining durch und befasste sich durch die zusätzlich im Ausland gewonnenen Erfahrungen bereits mit der Gründung eines neuen Ausbildungsvereins in Österreich.

Mit der Heimkehr nach Österreich konnten letztendlich alle Überlegungen in die Realität umgesetzt und der „FK Tecnofutbol Austria Hagenbrunn“ ins Leben gerufen werden. Gemeinsam mit Trainern aus Spanien, Mexiko und Venezuela stellte man ein Ausbildungskonzept auf die Beine, welches zum einen in Österreich einzigartig und zum anderen im absoluten Interesse der Ausbildungsteilnehmer aufgebaut ist. Respekt und Disziplin, als absolute Grundlage für eine langfristige Ausbildung, spielen dabei eine wichtige Rolle, um den Fußballern und Fußballerinnen den Spaß am Fußball zu vermitteln.  

Die Spieler trainieren bis zu 4x pro Woche. Ab einem bestimmten Alter und erst bei entsprechenden schulischen Leistungen ist ein fünftes Training gestattet. Klipp und klar stehen die Werte Familie-Schule-Fußball in der genannten Reihenfolge im Vordergrund. Dies wird so kommuniziert und gemeinsam gelebt. Die Ausbildung der Spieler ist in zwei Teile gegliedert. Zum einen findet bis zu 2x pro Woche das „Individualtraining“, welches auf jeden Spieler zugeschnitten ist, statt. Dazu zählen unter anderem Stabilisieren des Oberkörpers, Korrigieren von Fehlhaltungensowie gezieltes Schnelligkeits- und Reaktionstraining. Zum anderen werden die Spieler in Form von Mannschaftstraining bestens auf das Zweikampfverhalten (1:1 im Offensivbereich, Überzahl und Unterzahl, …) und das gruppen- und mannschaftstaktische Verhalten altersgerecht vorbereitet und ausgebildet. 

 

Kinder und Jugendliche zu intelligenten, reaktionsschnellen und freundlichen Fußballernauszubilden, welche sich aufund abseits des Platzes immer zu benehmen wissen, ist die primäre Zielsetzung von FK Tecnofutbol Austria Hagenbrunn. Gewiss wird niemandem versprochen, in höheren Ligen Fuß fassen zu können, das Tecnofutbolteam ist jedoch bestrebt, jeden Spieler beim Traum vom Profifußballer bestmöglich zu unterstützen. Um den Fortschritt der Spieler zu gewährleisten, ist regelmäßige Kommunikation unumgänglich. Daher sind einmal pro Saison Elterngespräche vorgesehen, wo den Eltern die Sichtweise über die Entwicklungihres Kindes mitgeteilt wird.

 

Weitere interessante Informationen erhalten Sie auf www.leistungsmodell.at